21.03.2017 in Kommunales

Wir sind solidarisch mit dem Bündnis Buntes Radebeul

 

Erst im Stadtrat, jetzt im Netz wuchern die Anschuldigungen gegen das Bündnis, verbunden mit einem Ultimatum von WEM? Die CDU-Fraktion erlaubt sich, einem Verein, mit dem sie in keiner Weise verbunden ist Handlungsanweisungen zu geben.

02.03.2017 in Kommunales

SPD-Fraktion fordert Elektroautos für Verwaltung

 

Der SPD-Fraktion hat für die nächste Stadtratssitzung einen Antrag gestellt, dass die hauptamtliche Verwaltung beauftragt wird, die Voraussetzungen für die künftige Anschaffung und den Einsatz von Elektroautos in der Stadtverwaltung und den städtischen Gesellschaften zu prüfen. Insbesondere soll untersucht werden, in welchen Bereichen der Verwaltung künftig Elektroautos als Dienstfahrzeuge eingesetzt werden können und welche organisatorischen und technischen Voraussetzungen hierfür vorliegen müssen.

26.02.2017 in Kommunales

Mehr in Bildung investieren - Unsere Forderung für den Haushalt

 

In städtischer Trägerschaft gibt es in Radebeul insgesamt neun Schulen, fünf Grundschulen, zwei Oberschulen und zwei Gymnasien. Hinzu kommen eine Grundschule in freier Trägerschaft und das Berufsschulzentrum in Trägerschaft des Landkreis Meißen. Geplant ist vom evangelischen Schulverein eine weitere einzügige Oberschule. Die SPD unterstützt dieses Vorhaben als sinnvolle Ergänzung der Schullandschaft in Radebeul. Allerdings gibt es derzeit größerer Finanzierungsprobleme.

26.11.2015 in Kommunales

Wir sammeln Spenden für Tempotafeln

 
Zwei Tempotafeln gibt es bereits in Radebeul. Für eine Große Kreisstadt wie Radebeul mit Schulen, Krankenhäusern, dem Dorfanger Altkötzschenbroda und anderen Wohnvierteln könnten es noch einige mehr sein. Denn sie helfen, die Durchschnittsgeschwindigkeit spürbar zu verringern!
 
Das Bündnis Verkehrsentlastung Elbtal plant mit Unterstützung der Radebeuler Ortsgruppe des ADFC und dem Ortsverein der Radebeuler Sozialdemokraten die Anschafffung einer weiteren mobilen Tempotafel. Sie soll zu verschiedenen Brennpunkten in Radebeul "wandern". Bürger*innen in unmittelbarer Nähe sind als Paten gefragt, um den lückenlosen Betrieb der Tafel sicherzustellen.
 
Wir als Radebeuler SPD stellen einen Austauschakku nebst Ladegerät zur Verfüguung, damit die Anzeige ohne Pausen leuchten kann. Außerdem übernehmen wir eine Patenschaft für das erste Jahr.
 
Gemeinsam  mit dem Radebeuler ADFC und dem Bündnis Verkehrsentlastung Elbtal rufen wir alle Radebeuler*innen auf, das Vorhaben finanziell zu unterstützen. Spenden, klein oder groß, sind willkommen und können auf ein gemein­sames Spendenkonto von BVE und ADFC eingezahlt werden:

ADFC Landesverband Sachsen e.V.
Konto: 307 831 805 bei der Volksbank Leipzig
Bankleitzahl: 860 956 04
IBAN: DE 87 8609 5604 0307 8318 05
BIC: GENODEF1LVB
Verwendungszweck: Radebeul-Verkehrsentlastung
 

10.03.2015 in Kommunales

Pressemitteilung zum Weihnachtsmarkt

 

Pressemitteilung der Fraktionen Bürgerforum/ Grüne und SPD im Stadtrat von Radebeul

 

Thema: Weihnachtsmarkt in Altkötzschenbroda

 

Jetzt hat es auch der Bildungs- Kultur- und Sozialausschuss beschlossen: Der Weihnachtsmarkt in Altkötzschenbroda wird auch in diesem Jahr an drei Adventswochenenden von Freitag bis Sonntag stattfinden, obwohl die Anwohner gegen die für sie überraschende Ausweitung schon im vergangenen Jahr protestiert hatten. Immerhin hat der Weihnachtsmarkt, so attraktiv er auch für die Besucher ist, erhebliche Einschränkungen und Belästigungen für die Anwohner zur Folge.

 

„Der Anger in Altkötzschenbroda wird von Touristen, Gewerbetreibenden, Gastronomie und Anwohnern mit ihren zum Teil gegenläufigen Interessen in Anspruch genommen“, stellt Eva Oehmichen, Vorsitzende der Fraktion Bürgerforum/ Grüne fest und fährt fort: „Eine kluge, auf Ausgleich bedachte Politik darf dabei bestimmte Interessen nicht bevorzugen, ansonsten wird das friedliche Miteinander dauerhaft beschädigt.“

 

Nach Auffassung von SPD und Grünen waren die bisherigen zwei Marktwochenenden ein ausgewogener Kompromiss zwischen den wirtschaftlichen Interessen und den Belangen der Anwohner. „Gibt man den Wünschen der Marktbetreiber und einem Teil des ansässigen Gewerbe mit rein ökonomischen Argumenten weiter nach, wird demnächst wohl an allen vier Adventswochenenden der Weihnachtsmarkt stattfinden“, befürchtet der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Gey. Bürgerforum/ Grüne und SPD setzen sich daher auch in Zukunft für die berechtigten Anliegen der von Lärm und zusätzlichen Verkehr betroffenen Bürger ein, nicht nur in Altkötzschenbroda, sondern auch an der Hoflößnitz und am Stadion an der Gleisschleife.

 

Eva Oehmichen                                                                 Thomas Gey

 

14.10.2014 in Kommunales

SPD-Fraktion Radebeul für Nutzungsordnung öffentlicher Räume

 

Die SPD-Fraktion hat einen Antrag zum Thema "Benutzungsordnung für öffentlich nutzbare Räume der Stadt Radebeul" im Stadtrat eingebracht. Mit diesem Antrag werden folgende Ziele verfolgt:

  • Schaffung von für die Bürger transparenten Informationen über das Angebot öffentlich nutzbarer städtischer Räume
  • Verbesserung der Bewirtschaftung des Raumangebots und damit eine Erhöhung der aus Vermietung erzielbaren Einnahmen
  • Rechtssichere und demokratiefreundliche Regelung der Raumvergabe an politische Parteien und ihnen nahe stehende Bildungswerke.

Den Antrag können Sie unter dem Punkt Downloads finden.

Thomas Gey

SPD-Fraktionsvorsitzender im Stadtrat Radebeul

 

 

21.06.2014 in Kommunales

Sommerfest Buntes Radebeul

 



Die SPD Radebeul ist heute zahlreich beim Sommerfest des Vereines Buntes Radebeul im Flüchtlingsheim Radebeul vertreten. Eine interessante Veranstaltung mit der Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen, andere Speisen und Getränke zu genießen und gute Musik zu hören. Danke den aktiven Mitstreitern, dass sie nicht nur bei diesem Fest sondern das ganze Jahr über wichtige Integrationsarbeit leisten, z.B. mit ehrenamtlich organisierten Sprachkursen.


16.09.2013 in Kommunales

150 Jahre SPD in Radebeul

 

Zur Frühgeschichte der SPD in der Lößnitz bis zum Ersten Weltkrieg - von Frank Andert

2013 feiert die SPD ihr 150-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass entstand die Idee, auch der Geschichte der Sozialdemokratie in der Lößnitz einmal etwas näher auf den Grund zu gehen

Der vollständige Text ist unter Downloads als pdf-Datei gespeichert.

12.05.2013 in Kommunales

Bürgerversammlung des Herbert-Wehner-Bildungswerkes

 

Bürgerversammlung des Herbert-Wehner-Bildungswerkes
am Mittwoch, 15. Mai, 19 Uhr, in der Grundschule Kötzschenbroda, Harmoniestraße 7

Bürgerversammlung
Die Zukunft von Radebeul-West und Altkötzschenbroda:
Wie geht es mit Bahnhofserwerb und -umbau durch die Stadt voran?
Braucht Radebeul-West ein Konjunkturprogramm zur Belebung der Bahnhofsstraße?
Braucht Altkötzschenbroda ein neues Parkraumkonzept?
Wie geht es mit der Schulentwicklung im Radebeuler Doppelschulstandort weiter?
Wird Jugendarbeit durch die Stadt ausreichend gefördert?
Wie kann man die Fahrradweginfrastruktur verbessern?
Wie steht es mit der Barrierefreiheit in Radebeul?
Gibt es ausreichend Kulturangebote im Stadtteil?
Radebeul-West ist ein Stadtteil mit vielen Chancen, aber auch einigen offenen Fragen. Wie sollte sich Radebeul-West in den kommenden Jahren entwickeln? Was muss sich ändern, was muss sich verbessern? Wie könnte Radebeul-West im Jahr 2020 aussehen?
Ihre Meinung ist gefragt! Bringen Sie Ihre Ideen für Radebeul-West ein. Kommen Sie vorbei und diskutieren Sie mit!

Zu Gast sind unter anderem:
Bert Wendsche, Oberbürgermeister
Antje Ambos, Schuldirektorin
Thomas Gey, Stadtrat (SPD)
Anne Wenzel, ehrenamtlich in der Jugendhilfe tätig
Moderation: Karin Pritzel, Herbert-Wehner-Bildungswerk
www.wehnerwerk.de

31.07.2009 in Kommunales

Bürgerinitiative Altkötzschenbroda - die SPD hört zu und setzt sich ein!

 

Klare Fakten? Eindeutige Sachlage? Ehrliche Stadtväter? Weit gefehlt. Die BürgerInnen in Altkötzschenbroda haben es nicht leicht. Seit Gründung der BI 1994 kämpfen Sie um Gerechtigkeit. Die Mehrheiten von CDU und FDP haben allerdings kein Herz für Bürgeranliegen. Das muss man jedenfalls annehmen, wenn...

15.06.2008 in Kommunales

Aktuelle Liste der SPD-Kreisräte

 

Gewählte Vertreter im Landkreis für die SPD:
Michael Ufert ( Martin Dulig)
Sven Böttger (Julianna Kämmerer)
Thomas Gey (Ingrid Lewek)
Manfred Müntjes (Christine Schurig)
Peter Geißler (Horst Hofmann)
Andreas Näther (Gerald Göpel)
Udo Schmidt (Anett Wendler)
Peter Packroff (Hagen Görsch)
Axel Huth (Hagen Görsch)

In Klammern stehen die möglichen ersten NachrückerInnen. Aufgrund von Fehlern bei der Ausählung in Radebeul Ost ist Manfred Müntjes nun doch überraschend dabei. Dies freut uns in Radebeul natürlich ganz besonders, denn unsere beiden erstplatzierten sind dabei!

09.06.2008 in Kommunales

Wendsche wird Bürgermeister!

 

Keine große Überraschung - alles bleibt beim alten. der ehemalige SPD-Kandidat Wendsche siegt mit einem sozialistischen Ergebnis gegen alle anderen nicht angetretenen ca. 100 "Kandidaten".
Wendsche war auch dieses Jahr der Wunschbürgermeister der Radebeuler SPD. Trotzdem gibt es noch viel zu tun. Die Radebeuler SPD möchte weiterhin sich für den Ausbau der Jugend- und Freizeitstätten sowie Kindergärten und Schulen einsetzen. Neben Bildung liegt auch Verkehr im Fokus sozialdemokratischer Anliegen: Der ÖPNV muss in Radebeul dringend ausgebaut werden. Neben einem Viertelstundentakt der S-Bahn brauchen wir eine spürbare Buslinie, welche die Peripherie (Anger, Weinberge, Serkowitz, Luisenstift, Oberlößnitz) im Viertelstundentakt bedient. Für sicherere Schulwege, umweltbewusstes Leben und preiswerte Mobilität für Jung und Alt: SPD



SPD-NEWS

30.11.2020 18:25 Wir greifen entschlossen in den Fleischfabriken durch
Das Arbeitsschutzkontrollgesetz steht. Es adressiert in einmaliger Art und Weise die Verantwortung an die Inhaber der Fleischfabriken und sorgt durch Kontrollen für die Einhaltung der Vorschriften.  Die Regierungsfraktionen haben sich inhaltlich auf ein Arbeitsschutzkontrollgesetz und einen Zeitplan für die parlamentarischen Beratungen verständigt. Das Gesetz wird noch Mitte Dezember in 2./3. Lesung im Bundestag beraten. Die

30.11.2020 18:24 Humanitäre Hilfe aufgestockt
Die Leistungen für die Humanitäre Hilfe wurden um 170 Millionen auf insgesamt 2,11 Milliarden Euro aufgestockt. Ein wichtiges Signal in schwierigen Zeiten, findet Frank Schwabe. „Ich begrüße das Ergebnis der Bereinigungssitzung zum Bundeshaushalt 2021, in der die Leistungen für die Humanitäre Hilfe um 170 Millionen auf insgesamt 2,11 Milliarden Euro aufgestockt wurden. Dies ist ein

30.11.2020 18:22 Bulgarien darf Nordmazedonien den EU-Beitritt nicht verbauen
Die bulgarische Regierung verhindert wegen historischer Streitigkeiten weiter den Start der EU-Beitrittsverhandlungen mit Nordmazedonien. Dabei erfüllt das Land alle Kriterien. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ministerpräsident Bojko Borrisow auf, seine Blockade zu beenden. „Die EU-Botschafter bekräftigten auf ihrem heutigen Treffen abermals die Hoffnung, sobald wie möglich die erste Beitrittskonferenz mit Nordmazedonien ausrichten zu können. Das Land erfüllt

26.11.2020 11:22 Regine-Hildebrandt-Preis 2020 geht an zwei Vereine in Hessen und Mecklenburg-Vorpommern
Der diesjährige Regine-Hildebrandt-Preis 2020 der SPD geht an den Verein „Fulda stellt sich quer“ (Hessen) sowie den Förderverein „Miniaturstadt Bützow“ (Mecklenburg-Vorpommern). Der Preis ist insgesamt mit 10.000 Euro dotiert.Manuela Schwesig, Schirmherrin des Regine-Hildebrandt-Preises: „Mit dem Preis wollen wir diejenigen für ihr zivilgesellschaftliches Engagement auszeichnen, die sich oft an der breiten Öffentlichkeit vorbei für unsere Werte

25.11.2020 11:26 Gewalt an Frauen – „Das Thema geht uns alle an“
Anlässlich des diesjährigen Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November hissen die SPD-Vorsitzende Saskia Esken und SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil heute vor dem Willy-Brandt-Haus eine symbolische Fahne für die Opfer. Gemeinsam mit der Bundesvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) Maria Noichl erklären sie: Saskia Esken:„Frauen haben das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben frei von Manipulation und frei von Gewalt.

Ein Service von info.websozis.de