S-Bahnausbau! Auch für Radebeul - S1 im 15 Minutentakt

Veröffentlicht am 22.07.2009 in Landespolitik

Der S-Bahn Ausbau im Tal der oberen Elbe geht weiter. »Das Mammutprojekt zwischen Bad Schandau und Meißen kommt jetzt in seine letzte Phase«, sagt Sachsens Verkehrsminister Thomas Jurk (SPD). »Die ...

... Dresdner, Pirnaer und Meißener schätzen ihre S-Bahn. Herzstück ist die Linie S1 im Elbtal. Täglich nutzen mehr als 25.000 Fahrgäste die Strecke. Damit ist das mit Abstand die am meisten frequentierte Linie in Sachsen.«

Bereits Anfang der 90er Jahre hat der Freistaat den Ausbau eines separaten S Bahn-Netzes in Dresden forciert. Im Jahr 2004 konnte der S Bahn-Abschnitt Dresden Hbf Pirna in Betrieb genommen werden nachfolgend wurde der Bereich bis einschließlich Dresden-Neustadt ausgebaut. Nun beginnt die Schlußetappe. Die Verträge wurden in den vergangenen beiden Jahren intensiv verhandelt. Die Investition kostet insgesamt 120 Mio. Euro, eine Hälfte trägt der Bund, die andere Hälfte kommt vom Freistaat Sachsen. Jurk: »ch bin mir sicher, dass die 60 Mio. Euro Landesmittel sehr gut investiertes Geld sind.« So entstünden neue Haltepunkte, die Züge würden schneller. Jurk verwies darauf, dass ein guter ÖPNV heutzutage immer mehr zu einem wichtigen Standortfaktor wird. »Es macht die ganze Region attraktiver, wenn die Menschen schnell, stressfrei und umweltfreundlich zur Arbeit oder zum Ausflug in die Sächsische Schweiz gelangen.«

Der S-Bahn Ausbau wird auch die Weiterführung des Fernbahnausbaus zwischen Dresden-Neustadt und Coswig beschleunigen. Hier sind Investitionen von mehreren hundert Millionen Euro zu erwarten.
Kategorie: Autos & Fahrzeuge
Tags:
S-Bahn Personennahverkehr Jurk Sachsen Elbe

Sehen Sie hier das Video!

 



SPD-NEWS

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

24.11.2021 12:30 VORSTELLUNG DES KOALITIONSVERTRAGS
LIVE AB 15 UHR Sei live dabei, wenn wir den Koalitionsvertrag für echten gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Fortschritt vorstellen. Einen Fortschritt, den wir jetzt gemeinsam mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP konkret umsetzen werden. Wir freuen uns auf Dich – ab 15 Uhr live! Livestream mit Gebärdensprache

24.11.2021 11:31 VEREINFACHTE KURZARBEITSREGELUNGEN BIS MÄRZ
„BESCHÄFTIGUNGSSICHERNDE BRÜCKE“ WIRD LÄNGER Angesichts der heftigen vierten Corona-Welle sichert Arbeitsminister Hubertus Heil den Schutz für Beschäftigte. Die vereinfachten Regeln für Kurzarbeit werden bis Ende März verlängert, wie das Kabinett am Mittwoch beschlossen hat. Für Betriebe werden auch im ersten Quartal des neuen Jahres einfache Voraussetzungen für die Anmeldung von Kurzarbeit gelten. Zudem werden sie

Ein Service von info.websozis.de