Kinderarmut in Deutschland abschaffen

Veröffentlicht am 25.07.2019 in Ankündigungen

Chancen einer sozialdemokratischen Kindergrundsicherung

DISKUSSIONSVERANSTALTUNG mit Susann Rüthrich (MdB) und Dagmar Schmidt (MdB)

Dienstag, den 06.08.2019 um 19.00 Uhr
Akti Meißen, Elbstraße 1, 01662 Meißen

Kinderarmut ist eine erschreckende Realität in der Bundesrepublik Deutschland. Verschiedene wissenschaftliche Studien zeigen, dass jedes fünfte Kind in unserem Land unterhalb der Armutsgrenze lebt. Die betroffenen Kinder sind in vielerlei Hinsicht benachteiligt. Schulessen, Kita-Gebühren, Nachhilfeunterricht, Freizeitangebote bereiten oft Schwierigkeiten. Leidtragende
Kinder klagen vermehrt über gesundheitliche Probleme. Sie zeigen doppelt so häufig soziale und emotionale Auffälligkeiten wie Gleichaltrige aus gesicherten ökonomischen Verhältnissen. Sehr oft sind schlechtere Chancen für den beruflichen und gesellschaftlichen Aufstieg sichtbare Folge.

Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich dafür ein, allen Kindern eine gerechte Zukunft und gleiche Chancen zu ermöglichen. Deshalb fördern wir mit dem Starke-Familien-Gesetz gezielt Familien mit geringen Einkommen und lassen ihnen bessere Leistungen einfacher zukommen. Mit dem Gute-Kita-Gesetz unterstützen wir die Länder dabei, die Qualität der Kinderbetreuung zu verbessern und Eltern finanziell zu entlasten. Auch mit diesen Gesetzen haben wir uns als treibende Kraft in der Regierungskoalition erwiesen. Aber das reicht uns noch nicht aus.
Wir wollen eine sozialdemokratische Kindergrundsicherung entwickeln, die zuerst das Kind im Blick hat, unabhängig von der Einkommenssituation ihrer Eltern. Wir wollen die umfassende Teilhabe aller Kinder am gesellschaftlichen Leben – ohne Stigmatisierung und bürokratische
Hürden. Wie stellen wir uns eine Kindergrundsicherung konkret vor? Was soll, was kann Kindergrundsicherung leisten? Welche Wege dahin sind erfolgversprechend? Welche Hürden gilt es zu überwinden? Über unsere Vorhaben und Ideen wollen wir mit Ihnen gemeinsam ins Gespräch kommen und laden Sie herzlich ein.


Susann Rüthrich, MdB
Dagmar Schmidt, MdB

 



SPD-NEWS

11.08.2022 16:19 Kanzler Scholz in der Bundespressekonferenz
„Niemand wird alleine gelassen“ Auf seiner ersten Sommer-Pressekonferenz als Bundeskanzler hat Olaf Scholz über den Krieg in der Ukraine, steigende Preise und die Energieversorgung gesprochen – und die Entschlossenheit der Bundesregierung betont, die Menschen in Deutschland weiter zu entlasten. „Wir werden alles dafür tun, dass die Bürgerinnen und Bürger durch diese schwierige Zeit kommen.“ weiterlesen auf bundesregierung.de

10.08.2022 16:16 Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig
Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Christian Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit sozial noch nicht ganz ausgewogen, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Ein weiterer kräftiger Entlastungsimpuls bis in die Mitte der Gesellschaft ist richtig und notwendig. Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit… Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig weiterlesen

08.08.2022 15:37 Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen
Angesichts des Rücktritts von rbb-Intendantin Patricia Schlesinger fordert die SPD-Bundestagsfraktion neue Transparenz- und Compliance-Strukturen für Körperschaften öffentlichen Rechts sowie für alle öffentlichen Einrichtungen und Verantwortliche für öffentliche Gelder. „Der Rücktritt von Patrica Schlesinger als Chefin des Rundfunk Berlin-Brandenburg ist vor dem Hintergrund der Ereignisse folgerichtig. Es liegt nun in den Händen der verantwortlichen Gremien, die… Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen weiterlesen

05.08.2022 11:54 Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen
Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen aus der Gasumlage als Entlastungen an die Bürgerinnen und Bürger zurückgegeben werden, fordert SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Vollkommen klar ist: Die Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen. Die Bundesregierung arbeitet bereits an Lösungen, wie das vermieden werden kann. Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen als Entlastungen an die Bürgerinnen… Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen weiterlesen

04.08.2022 06:54 Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz
Die vorgelegten Eckpunkte zur Reform des Infektionsschutzgesetzes bilden eine gute Grundlage für einen wirksamen Schutz vor der Corona-Pandemie im Winter. Die parlamentarischen Beratungen dazu können nun zeitnah und konstruktiv stattfinden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Mit den heute von Minister Lauterbach vorgestellten Maßnahmen können wir das Infektionsgeschehen frühzeitig eingrenzen und so eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindern.… Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de