Dresden isst bunt - eine Idee zum Nachmachen

Veröffentlicht am 11.06.2015 in Ortsverein

Dresden isst buntBild: privat

Dresden isst bunt! Eine Anregung zum Nachmachen

 

Dreitausend Menschen - geschätzt - bevölkerten gestern Dresdens größte Reservefläche an der Kreuzkirche, den Altmarkt. Das Motto "Dresden isst bunt" mit der Aussicht auf gemeinsames Essen, Reden, Fotografieren, auf Musik und Theater hatte sie angezogen. Was aussah wie eine fix mal einberufene facebook-Party war das Ergebnis kluger Planung und gesegnet mit dem Glück der Tüchtigen. Von Amnesty International, Hochschulgruppe, bis Volkshochschule, Institute, Handwerkerbetriebe, Theater und Vereine war so ziemlich alles dabei, geschickt platziert, sodass jeder Schritt eine Überraschung bot. Der Dresdner Altmarkt war ein Ort der Offenheit, der Fröhlichkeit, des Gebens. Stand, Herkunft und Eigenwerbung blieben im Hintergrund. Kennenlernen, was unbemerkt um die Ecke existiert oder von weither mitgebracht wird, frei von pegidistischem Störfeuer, wie schön. Und wer hat' s erfunden? Eine Gruppierung weltoffener Menschen in Dresden, initiiert von der GWT-TUD GmbH, unterstützt durch „Place to be e.V.“, „#WOD – Initiative weltoffenes Dresden“, „Dresden für Alle“ und vielen weiteren Partnern. Die Liste der offiziellen Sponsoren hat 57 Einträge. Von wegen, so etwas ist zu kompliziert. Es geht! Vielleicht auch in einer anderen Stadt, vielleicht sogar in Radebeul?

Mit freundlicher Empfehlung von Christine Ruby

 



SPD-NEWS

07.12.2022 12:32 Ein Jahr Ampel
DEM FORTSCHRITT EINE RICHTUNG GEBEN Saskia Esken, Lars Klingbeil, Ricarda Lang, Omid Nouripour und Christian Lindner Vor einem Jahr haben unsere drei Parteien beschlossen, gemeinsam Verantwortung für unser Land zu übernehmen. Wir haben in dem Bewusstsein, dass uns ein Jahrzehnt mit großen Veränderungen bevorsteht, ein Bündnis geschmiedet, mit dem wir mehr Fortschritt wagen. Denn bei… Ein Jahr Ampel weiterlesen

07.12.2022 11:57 Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk
Seit dem frühen Morgen laufen bundesweit Razzien gegen Reichsbürger und Verschwörungsgläubige, es geht um den Verdacht der Bildung einer terroristischen Vereinigung. Die Spuren der Verdächtigen führen auch in die Sicherheitsbehörden. Dort müssen wir konsequenter gegen Verfassungsfeinde vorgehen, sagt Uli Grötsch. Dank tausender Ermittlerinnen und Ermittler ist heute mit dem größten Anti-Terroreinsatz unserer Geschichte erfolgreich ein… Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk weiterlesen

07.12.2022 11:32 DEUTSCHLAND PACKT DAS
Unser Land steht vor so vielen Krisen wie noch nie. Aber Deutschland packt das. – ganz egal, wie groß die Herausforderungen sind. Mit Zusammenhalt. Und mit sozialer Politik für Dich. WIR MACHEN SOZIALE POLITIK FÜR DICH. Im Bundestagswahlkampf hat die SPD erfolgreich für mehr Respekt geworben. In der Ampel-Koalition haben wir vereinbart, mehr Fortschritt zu… DEUTSCHLAND PACKT DAS weiterlesen

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de