Beck weg. Und jetzt?

Veröffentlicht am 09.09.2008 in Bundespolitik

Holger Mann bei "Gehdenken" am 13. Februar in Dresden

Das sagen die Jusos dazu...
Mann: „Kein Rückfall in Basta-Zeiten!"
Jusos Sachsen erwarten Fortsetzung des programmatischen Diskurses

„Wir zollen Kurt Beck aufrechten Dank und Anerkennung dafür, dass er die SPD unter hohem persönlichem Einsatz geführt und dabei widerstrebende Positionen zusam-mengebracht hat. Dem Kandidaten für den Parteivorsitz Franz Müntefering wün-schen wir, dass er mehr Loyalität für diese Aufgabe erfährt.“, so der sächsische Juso-Landesvorsitzende Holger Mann zu den Ereignissen des gestrigen Tages.
Nach Kurt Becks Rücktritt wird die Herausforderung für die SPD-Spitze noch stärker darin bestehen, alle Parteiflügel mitzunehmen und mit einem klaren Profil in die kommenden Wahlauseinandersetzungen zu gehen. Dies wird nur mit einem basisna-hen und am Hamburger Programm orientierten Kurs möglich sein.
„Wir erwarten daher, dass Franz Müntefering und Frank-Walter Steinmeier die SPD als die soziale Kraft und klare linke Alternative zur CDU positionieren. Als Schwerpunktthemen sehen die Jusos hier vornehmlich Bildung, gesellschaftlichen Zusammenhalt und Arbeitsmarktpolitik. Dazu gehört auch, dass die Agenda 2010 weiterentwickelt wird und Korrekturen an Hartz IV angegangen werden.", so Mann abschließend.

 



SPD-NEWS

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

24.11.2021 12:30 VORSTELLUNG DES KOALITIONSVERTRAGS
LIVE AB 15 UHR Sei live dabei, wenn wir den Koalitionsvertrag für echten gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Fortschritt vorstellen. Einen Fortschritt, den wir jetzt gemeinsam mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP konkret umsetzen werden. Wir freuen uns auf Dich – ab 15 Uhr live! Livestream mit Gebärdensprache

24.11.2021 11:31 VEREINFACHTE KURZARBEITSREGELUNGEN BIS MÄRZ
„BESCHÄFTIGUNGSSICHERNDE BRÜCKE“ WIRD LÄNGER Angesichts der heftigen vierten Corona-Welle sichert Arbeitsminister Hubertus Heil den Schutz für Beschäftigte. Die vereinfachten Regeln für Kurzarbeit werden bis Ende März verlängert, wie das Kabinett am Mittwoch beschlossen hat. Für Betriebe werden auch im ersten Quartal des neuen Jahres einfache Voraussetzungen für die Anmeldung von Kurzarbeit gelten. Zudem werden sie

Ein Service von info.websozis.de